Kapstadt – Robertson 463 km

Die längtse Weinroute der Welt, so beschreibt die südafrikanische Tourismusindustrie die 270 km lange “Route 62″ zwischen Kapstadt und Oudtshoorn. Unser Weg führte uns in das wunderschöne Robertson, welches insbesondere durch seine Blütenpracht sofort ins Auge fällt. Die mehr als 6.000 Rosenbüsche wurden ursprünglich als Schädlingsanzeiger gepflanzt, um mögliche Schäden an den Weinreben rechtzeitig verhindern zu können. Alles in und um Robertson dreht sich um die süßen Trauben, aus denen jährlich unzählige Weine unterschiedlicher Sorten gekeltert werden. Im Robertsen Wine Valley haben sich 51 Weingüter zusammengeschlossen, deren Anbaufläche 15 Prozent des gesamten Weinanbaugebiets Südafrikas ausmacht. So kann man quasi an jeder Ecke in die verschiedenen Weingüter einkehren, um sich einer ausgiebigen Weinprobe zu unterziehen. Der Nachteil an der Sache liegt allerdings in der Masse der Güter, denn alsbald wirkt sich der Alkohol negativ auf die Geschmackssinne aus, wodurch die Unterscheidung der Weine reine Glückssache wird! Neben dem Wein erwies sich ein Ausflug nach McGregor als besonders lohnenswert. Das beschauliche Örtchen liegt eingebettet zwischen Obstbäumen und Weingärten. Die gut erhaltenen Gebäude aus der Gründerzeit des Ortes vermitteln einen Eindruck längst vergangener Tage. So glaubt man nicht, dass man auf afrikanischen Boden wandeln würde, denn vielmehr erinnern die vielen weißen Häuser an Europa, ganz speziell aber an Holland.

Written on November 27th, 2007 , Afrika, Südafrika Tags:

Immer auf der Reise – Reisegeschichten von André Muschick is proudly powered by WordPress and the Theme Adventure by Eric Schwarz
Entries (RSS) and Comments (RSS).

Immer auf der Reise – Reisegeschichten von André Muschick

Das Weltreise Weblog