Südafrika hat seit Monaten mit einer nicht unbedeutenden Wasserknappheit zu kämpfen. In Kapstadt und Umgebung hat es seit Mai diesen Jahres nicht mehr genug geregnet, so dass die Dämme inzwischen ein kritisches Wasserlevel erreicht haben. Überall in Kapstadt wird man mit einer blauen Plakette “Save Water” auf die Wasserrestriktionen hingewiesen. Haushalte die zu viel Wasser verbrauchen, wird inzwischen der Hahn zugedreht. Das Kapstadtmagazin z.B. schreibt am 5. September 2017:

Kapstadt muss Wasser sparen wegen Dürre

Die Wasserkrise spitzt sich aufgrund der schlimmsten Dürre seit 100 Jahren in Kapstadt zu. Seit September 2017 gelten Wassersparmaßnahmen Level 5.

In Folge des Klimawandels sei auf Regen in den gegenwärtigen Wintermonaten in Kapstadt kein Verlass mehr. Und jetzt sind auch die ausreichenden Wasservorräte der Stadt vorbei. Die Provinz West-Kap erlebt nach offiziellen Angaben derzeit die seit 1904 schlimmste Dürre.

Ausdrücklich verboten sind im Level 5:

  • Auto waschen
  • Garten/Golfplätze bewässern – es sei denn, man hat Duschwasser gesammelt
  • Kein Aufüllen von Schwimmbädern und Pools

Das kostbare Trinkwasser solle jeder ausdrücklich nur zum Trinken, Kochen und Waschen (nur, wenn es wirklich nötig ist) nutzen.

Welche Ausmaße der fehlende Regen in Südafrika hinterlassen hat, sieht man tatsächlich an den Stauseen und Dämmen, die vielerorts trocken auf frisches Nass warten.

Written on Dezember 14th, 2017 , Afrika, Südafrika

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Immer auf der Reise – Reisegeschichten von André Muschick is proudly powered by WordPress and the Theme Adventure by Eric Schwarz
Entries (RSS) and Comments (RSS).

Immer auf der Reise – Reisegeschichten von André Muschick

Das Weltreise Weblog