Ja ich habe mir einen Scooter ausgeliehen. Für 20 Euro am Tag kann ich mit der 125cc Maschine das Umland von Mahébourg erkunden. Es gibt sicher viel zu sehen, einen Plan habe ich jedoch nicht wirklich. Einfach an der Küste entlang. Der Blick auf das Meer und die Bucht von Mahébourg sind schon eine wahre Augenweide. Direkt von der Strandpromenade aus kann man den Lion Rock und die bewaldede Insel Ile aux Aigrettes sehen. Alles scheint nur einen Steinwurf entfernt aber die Fahrt über die Inselstraßen lehrt mich eines besseren. Es geht recht langsam voran. Zum einen ist der Linksverkehr gewöhnungsbedürftig und die Busse rollen auch nicht gerade rücksichtsvoll über die engen Straßen. Ist man aber erst einmal dem geordneten Chaos von Mahébourg entkommen, fährt man ziemlich entspannt auf einer gut ausgebauten Küstenstraße entlang. Hin und wieder gilt es den Schlaglöchern auszuweichen und auf den entgegenkommenden Verkehr zu achten. Hat man erst einmal den Dreh raus, ist die Fahrt mit dem Scooter recht entspannt. Und obwohl mein Aktionsradius kaum mehr als 25 km beträgt, sehe ich wunderschöne Küstenabschnitte, bergiges Hinterland, Zuckerrohrfelder und geschichtsträchtige Orte vergangener Epochen. Die Holländer und die Franzosen haben ihre Spuren hinterlassen und nur 20 km nordöstlich von Mahébourg findet man den Landungspunkt der Holländer, von wo aus im 17. Jahrhundert die Besiedlung von Mauritius begann. Mit dem Point d’Esny finde ich einen wunderschönen und nahezu einsamen Traumstrand, der das Klischee von Mauritius nun wirklich erfüllt. Einziges Manko: Müll! Der war leider schon auf La Réunion ein Problem, hier jedoch sind die Menschen noch unachtsamer was ihre Umwelt angeht. Auch die Korallen am Point d’Esny haben sicher auch schon bessere Zeiten erlebt. Einfach zu viele Menschen treten unachtsam auf die fragilen Gebilde und zerstören somit ein einzigartiges Ökosystem. Das alles wiegt für mich persönlich ziemlich schwer und ich mache mir meine Gedanken darüber, wie zerstörerisch wir alle mit unserer wunderschönen und einzigartigen Natur umgehen!

Written on Dezember 7th, 2017 , Afrika, Mauritius

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Immer auf der Reise – Reisegeschichten von André Muschick is proudly powered by WordPress and the Theme Adventure by Eric Schwarz
Entries (RSS) and Comments (RSS).

Immer auf der Reise – Reisegeschichten von André Muschick

Das Weltreise Weblog